Arbeitseinsatz in Laasphe: Weiher auf Vordermann gebracht

Am 27.04.2019 versammelten sich etwa 15 Mitglieder des Sportfischervereins an unserem Weiher in Bad Laasphe. Es standen einige Wartungsarbeiten an und ein Damm sollte errichtet werden, um einen stillgelegten Ast des Hüttengrabens endgültig abzusperren. Dies war zuvor mit der Wasserbehörde des Kreis Siegen-Wittgenstein besprochen worden. Der Arbeitseinsatz war ein voller Erfolg und es war schön zu sehen, was in relativ kurzer Zeit geschafft werden kann, wenn die Mitglieder an einem Strang ziehen, denn es wurde viel mehr geschafft als angedacht war. So war am Ende des Arbeitseinsatzes nicht nur der Damm fertig gestellt. Unsere „vereinseigenen“ Schreiner hatten das Ständerwerk für das Fischbesatzrohr erneuert bzw. eine zum Teil fest installierte Konstruktion errichtet. Der Besatz wird damit zum Kinderspiel, was direkt getestet werden konnte. Das Hauptzulaufrohr wurde mit Hilfe unserer Pumpe gespült. Es kam doch mehr Dreck heraus als gedacht! Zeitgleich bekam die Staustufe vor dem Zulauf neue Bretter, denn an den alten hatte der Zahn der Zeit genagt. Der Ablaufgraben des Mönches war zum Teil gar nicht mehr zu sehen, da er völlig zugewachsen war. Um die Betriebssicherheit zu gewährleisten wurde er nicht nur freigelegt, sondern auch etwas vertieft und befestigt. Nach den Mäh- und Pflegeschnittarbeiten wurden einige Äste in den hinteren Teil des Weihers eingebracht um ein Schon- / Schutzgebiet für die Fische zu schaffen. Fische benötigen Unterstände, um sich vor Fressfeinden schützen zu können. Einige Mitglieder errichteten unter vollem Einsatz im Wasser kleine Pflanzbereiche. Hier soll in der Zukunft noch mehr getan werden. Pflanzen- und Flachwasserzonen dienen als Laichsubstrat, Kinderstube für Jungfische und als Lebensraum von wichtigen Fischnährtieren. Dieser Aspekt wird häufig beim Bau von Weihern vernachlässigt.

Der Vorstand dankt allen Helfern für den überaus gelungenen Arbeitseinsatz.

Bildergalerie und Video anbei.

 

Errichtung des Dammes:

Ständerkonstruktion für das Besatzrohr:

Spülen des Zulaufrohres und Erneuerung der Bretter der Staustufe:

Der Ablaufgraben des Mönches war zum Teil gar nicht mehr zu sehen:

Neue Schutzzone für unsere Fische:

Errichtung erster Pflanzbereiche:

Auszeit mit Bratwurst und Brötchen 😊

 

 

 

You can leave comments by clicking here, leave a trackback at http://www.sfv-dillenburg.de/wp-trackback.php?p=2622 or subscribe to the RSS Comments Feed for this post.