header image
 

Kleine Driedorfer Talsperre

NutzungSpeicherbecken
Angelzeit01.04 - 31.12
Größeca. 2 ha
Größte Tiefeca. 5 Meter bei Vollstau
Rutenanzahl2
Nachtangeln erlaubtJa
Angeltage pro Woche2

Die „Kleine Driedorfer Talsperre“ heißt eigentlich „Speicherbecken Heligenborn“ und liegt am Ortsrand von Driedorf, flankiert von einem Radweg. Sie dient heutzutage zur Zwischenspeicherung von Wasser für die sich anschließende Wasserkraftwerkskette. In früheren Zeiten wurde das Gewässer als Kläranlage genutzt. Daher stammen auch die enormen Mengen an abgelagerten Sedimenten. Karpfenartige Fische fühlen sich dort pudelwohl und gedeihen prächtig. Dazu trägt auch eine sehr ausgedehnte Flachwasserzone bei. Die Ufer der Talsperre sind sehr zugewachsen, was aber gerade den Reiz an dem Gewässer ausmacht. Hier finden sich viele Unterstände für Fische und einige in das Wasser gefallene Bäume sind Hot Spots. Leicht zu beangeln ist die Talsperre aber nur vom Damm aus, zu dem auch die Zufahrt problemlos möglich ist.  Auch der eine oder andere Raubfisch tümmelt sich im Gewässer. Die idyllische Lage lädt zum Verweilen ein.

Fischarten: Karpfen, Brassen, Schleien, Rotaugen, Hechte, Zander.

 

 

Leave a Reply

Allowed XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>