header image
 

All posts in Juli, 2018

Am 28.07.2018 veranstaltete der Sportfischerverein 1942 Dillenburg e.V. ein Ferienpassangeln in Zusammenarbeit mit der Stadt Dillenburg. Der Vorstand und einige Mitglieder des SFV 1942 bereiteten schon am frühen Morgen alles für den Empfang der Kinder vor, denn offizieller Start der Veranstaltung war 10 Uhr. Schließlich kamen trotz der schwierigen Wetterverhältnisse insgesamt 14 Kinder (12 Jungen, 2 Mädchen). Die Kinder waren durchweg von der Veranstaltung begeistert und die Mitglieder des SFV 1942 Dillenburg hatten zeitweilen alle Hände voll zu tun, die Gerätschaften der Kinder in „angelfertigen“ Betrieb zu halten. So mussten des Öfteren Verhedderungen gelöst und Ruten neu beködert werden. Auch Petrus war den Fleißigen wohl gesonnen, denn die Fische zeigten sich trotz der hohen Temperaturen beißfreudig. So wurden Forellen, Barsche, Rotaugen, Rotfedern und Karpfen gefangen. Das ein oder andere Kind staunte nicht schlecht ob der Größe der Karpfen und die Eltern waren beim Abholen etwas überrascht, was Ihr Kind denn für einen großen Fisch gefangen hatte und fragten nach Tipps für die Zubereitung der Fische. Einige Kinder waren so begeistert vom Angeln, so dass der Wunsch geäußert wurde den Angelschein zu machen. Der Vorstand wies darauf hin, dass in Hessen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren der prüfungsfreie Jugendfischereischein beantragt werden kann. Zudem ist die Aufnahmegebühr in den Verein für Kinder und Jugendliche momentan ausgesetzt. Der SFV 1942 würde sich jedenfalls freuen, möglichst viele Kinder im Verein willkommen zu heißen.

Ein großes Dankeschön geht an Angelsport Scheuer, der die Köder spendete, Mitglied Volker Heil der eine Angelrute mit Angelrolle zwecks Verlosung an die Kinder spendete, Norbert Hudel und Gerhard Grünholz die die Veranstaltung mit der Stadt Dillenburg koordinierten und an alle Helfer. Wir sind uns sicher, die Veranstaltung in den nächsten Jahren zu wiederholen!

 

 

Unser Gewässerwart, Hallenwart und Kassierer machten sich am 14.07.2018 bei sommerlichen Höchsttemperaturen auf eine am Ende längere Reise als geplant. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Am Nachmittag wurden 9.000 Stück Kv Wildkarpfen in der großen Driedorfer Talsperre besetzt. Der Wildkarpfen repräsentiert die ursprüngliche Form des Karpfens. Grundsätzlich hat ein Schuppenkarpfen gegenüber einem Spiegelkarpfen einige Vorteile. So wächst er bei einem niedrigeren Temperaturniveau besser ab. Er ist widerstandsfähiger gegenüber Umwelteinflüssen. Sein Schuppenkleid schützt ihn besser gegen Verletzungen. Teilweise wird in der Literatur erwähnt, dass Wildkarpfen Portionslaicher sind (was aufgrund schwankender Wasserstände im Fluss durchaus Sinn ergibt) und bereits bei Wassertemperaturen zwischen 15° C und 17° C ablaichen.

Der Sportfischerverein blickt gespannt auf die Entwicklung der Wildkarpfen in den nächsten Jahren. Für unsere Mitglieder heißt es in den nächsten Jahren aber auch, den Wildkarpfen von der Zuchtform des Karpfens unterscheiden zu können, denn der Wildkarpfen hat ein Schonmaß und eine Schonzeit.

Der Sportfischerverein 1942 Dillenburg e.V. dankt dem Spender des Besatzes, dem Ausrüster für Karpfenangler New Direction Tackle Ltd.

Ein Video der Besatzmaßnahme mit Unterwasseraufnahmen des Aussetzens findet Ihr auf unserem Youtube Kanal: